Endlich frei!

Kristin ist schon ein „Like it – Bike it“-Experte – bereits letztes Jahr hat sie beim Wettbewerb mitgemacht und dieses Jahr ist sie gleich mit zwei Filmen dabei. Diesmal geht es darum, dass Jugendliche versuchen sich ihre Freiheit zu erkämpfen. Im Weg stehen ihnen die Mutter, Busfahrpläne und unordentliche Zimmer. Da bleibt nur eins: Ab auf’s Rad und weg.

Schüler gegen Frau Lehrerin

Herbstferien im Hort – die perfekte Gelegenheit um einen Film zu drehen! In diesem Beitrag zu Like it – Bike it zeigen die Schülerinnen ihrer Lehrerin sehr deutlich, was sie von zu vielen Regeln, Stillsitzen und Strafarbeit halten. Die große Freiheit darf ihre Lehrerin dann aber mit den Kindern erleben.

Bike it your way!

Die Trickfilm AG der Heinrich-Böll-Sekundarschule zeigt in ihrem Trickfilm, dass Fahrräder keine Grenzen kennen müssen: Sie trotzen der Schwerkraft, rollen ohne Fahrer und besiegen Monster. Fahrräder selbst erleben hier die grenzenlose Freiheit.

no limits

Linus, Nils und Paul sind auf dem Rad unterwegs. So entgehen sie Staus oder Baustellen und fühlen sich grenzenlos frei.

EM in Gefahr

Die Teilnahme an der Europameisterschaft im Biken in Barcelona – das ist Leos großer Traum. In diesem Beitrag zu unserem Gruppenpreis zeigt die Film-AG des Humboldt Gymnasiums in Potsdam Leos ganz große Freiheit.

Die WAHRE Freiheit

Pferd oder Fahrrad? Wenn Geburtstagswünsche nicht wahr werden, muss man improvisieren – und vielleicht ist das ja sogar besser! Soviel sei verraten: Die große Freiheit erlebt das Mädchen in diesem Film von Stina jedenfalls auf dem Sattel.

Learn to be free

In diesem Film der Klasse 9A aus Neuss erleben die Schülerinnen und Schüler die große Freiheit in mehrerer Hinsicht: Erstens befreit sie das Fahrrad von der schrecklichen Lehrerin. Zweitens sind sie schneller als ein Auto und haben auf ihrer Fahrt unendlich viel Spaß beim Fahren aber auch bei all dem was sie zwischendurch erleben.

Und los geht’s!

Ob Regen oder Sonnenschein, Jakob und Mattis biken bei jedem Wetter. Denn auf den Rädern unterwegs zu sein, bedeutet für sie die ganz große Freiheit.