Achim Schmidt – Der Radprofi

Das erste Jurymitglied für unseren Kurzfilmwettbewerb heißt Achim Schmidt. Qualifiziert hat er sich durch sein Steckenpferd, das Fahrrad. Das begleitet ihn nicht nur in seiner Freizeit auf allen seinen Wegen, sondern auch im Job. Als Dozent für Radsport arbeitet Achim Schmidt an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Achim Schmidt

Achim Schmidt

Er liebt sein Rennrad, weil er es sich individuell zusammengebaut hat und es nur 6,5 kg wiegt. „Radfahren finde ich klasse, weil ich die Unabhängigkeit genieße, aufzusteigen und zu fahren, wann und wohin ich will“, sagt Schmidt. Dieses Gefühl wünscht er sich auch in euren Filme: „Als Jurymitglied ist es mir extrem wichtig, dass man die Liebe der Filmemacher zu ihrem Fahrrad sieht und spürt. Faken wird schwer!“

Einen Tipp zum Frühlingsbeginn hat der Radfahrer auch noch für euch: „Die Luft ist raus: Nach dem Winter rollen Räder eher schlecht. Du solltest deine Reifen regelmäßig alle zwei Wochen nachpumpen, denn jeder Reifen verliert nach und nach Luft. Den genauen Luftdruck findest du auf der Reifenflanke. Nimm am besten die Mitte des angegebenen Bereichs. Wenn du keine Pumpe mit Manometer, also Druckmessgerät, hast, Pumpe den Reifen so hart auf, dass du ihn kaum mehr mit dem Daumen eindrücken kannst.“