So gewinnt ihr Valerias Stimme für eure Filme

Foto: Thomas Rosenthal

Mike Marzuk und Valeria Eisenbart bei der Preisverleihung von Like it – Bike it 2013

Valeria Eisenbart ist Schauspielerin und hat unter anderem bei den 5 Freunden mitgespielt. Sie ist in diesem Jahr zum ersten Mal Jurymitglied bei Like it – Bike it.

Valeria, du bist in diesem Jahr zum ersten Mal in der Jury von Like it – Bike it. Worauf freust du dich besonders?

Ich freue mich besonders auf die Filme. Die Arbeit und Fantasie die hinter diesen Filmen steckt faszinieren mich am meisten. Außerdem ist es sehr spannend die Leute kennenzulernen, die diese Filme geschaffen haben.

Hast du auch schon mal an einem Wettbewerb teilgenommen?

Ja, ich habe mal an einem Ferienwettbewerb teilgenommen, als ich acht Jahre alt war. Es wurden die Kategorien Gesang, Tanz und Schauspiel bewertet. Bei diesem Wettbewerb wurde ich von einem Regisseur entdeckt und kam so zur Schauspielerei.

Hast du als Jurymitglied einen Tipp für die Filmteams?

Als erstes sollten sie das ganze nicht zu verbissen sehen. Es geht hauptsächlich um den Spaß bei der ganzen Sache. Außerdem sollten sie ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen und tun was immer ihnen in den Kopf kommt. Verrückte und außergewöhnliche Ideen kommen meistens am besten rüber, finde ich.

 

Ein Tipp vom Profi

Mike Marzuk, Regisseur der FÜNF FREUNDE-Filme, ist seit 2013 Jurymitglied bei unserem Kurzfilmwettbewerb Like it – Bike it.

Mike Marzuk bei der Preisverleihung von Like it - Bike it 2013.

Mike Marzuk bei der Preisverleihung von Like it – Bike it 2013.

Mike, du warst schon 2013 Mitglied in der Jury von Like it – Bike it. Was hat dir in der ersten Runde des Kurzfilmwettbewerbs besonders viel Spaß gemacht?

Am meisten hat mir die Kreativität und Originalität der Filme bzw deren Macher Spaß gemacht. Und natürlich ist es toll, an der Preisverleihung den Siegern ihre Preise überreichen zu dürfen.

Worauf freust du dich in der zweiten Runde des Wettbewerbs?

Auf viele neue Filme, auf neue Ideen und auf hitzige Diskussionen mit den Jurymitgliedern. Und das sich neue Sponsoren an der Idee beteiligen.

Hast du als Jurymitglied einen Tipp für die jungen Filmemacher und Filmemacherinnen? Womit können sie bei der Jurysitzung richtig punkten?

Prinzipiell steht für mich die Idee im Vordergrund. Die Idee, die das Motto am kreativsten bedient. Wenn das auch noch „tricky“ umgesetzt ist, umso besser. Aber eigentlich zählt die Idee. Eine gute Idee läßt sich oft mit sehr einfachen Mitteln umsetzen. Eine langweilige „Geschichte“ wird nicht besser, wenn sie professionell gefilmt wird. Humor ist natürlich auch oft ein „Icebreaker“ – wenn die Protagonisten sich nicht zu ernst nehmen. Denn es geht auch immer darum, dass die Teilnehmer Spaß an der Sache haben.

Hast du auch schon bei Filmwettbewerben mitgemacht oder einen Preis gewonnen?

SamFilm, die Produktionfirma, die FÜNF FREUNDE ins Kino bringt, reicht die fertigen Filme auf verschiedene Festivals ein. Und international haben wir auf Kinderfilmfestivals schon sehr viele Preise gewonnen. Aber diese Preise teilen sich viele Leute, denn für das Gelingen eines Spielfilms arbeiten sehr viele Leute eine sehr lange Zeit. Ein Wettbewerb wie Like it – Bike it ist viel „persönlicher“ und dadurch auch irgendwie „ehrlicher“.

Verrate uns doch mal, welcher Film im letzten Jahr dein Favorit war und warum?

Vélove war mein Favorit und ist auch der Gewinnerfilm geworden. Origineller Name, der eigentlich (und das ist gut) den Inhalt der Geschichte schon beschreibt und charmant umgesetzt. Der Film hat das letztjährige Motto perfekt bedient. Die eigentliche naheliegenste Idee hat doch überrascht. Aber die Entscheidung war nicht sehr einfach, weil sehr viele Beiträge wirklich toll waren.

 

Sieg nach Punkten

Wie bei der WM geht es auch bei uns ums Punkte sammeln. Und zwar in drei verschiedenen Kategorien: Thema, Drehbuch und Technische Umsetzung. Außerdem darf jedes Jurymitglied eurem Film eine persönliche Gesamtnote geben. Allerdings könnt ihr anders als unsere Fußballmannschaft bis zu 10 Punkte pro Kategorie erzielen. Schaut euch den kompletten Bewertungsbogen an und entwickelt eine Strategie, die euch zu den Gewinnern von Like it – Bike it 2014 macht.

Like_it_Bike_it_Bewertungsbogen_Seite_1_1


Den zweiseitigen Bewertungsbogen findet ihr bei den Downloads.

 

 

Unser Sponsor Schwalbe stellt sich vor

Johannes Binner arbeitet im Marketing bei Schwalbe. Er verrät uns, welche Filme im letzten Jahr sein Favoriten waren, warum ihm der Wettbewerb so gut gefällt und was er sich vom Folgejahr verspricht.

Sie sind Sponsor für unseren Kurzfilmwettbewerb „Like it – Bike it“. Was gefällt Ihnen besonders an dem Wettbewerb?

Schon die Idee des Wettbewerbs gefällt mir sehr gut und damit vor allem der Aufruf raus zu gehen, sich aufs Bike zu setzen, die Kamera anzuschmeißen und dann einfach Spaß zu haben. Die Kombination von Fahrradfahren und3.Preis Filmen ist ideal und das sieht man an den Beiträgen.

Als Sponsor haben Sie die Preise für den Wettbewerb zur Verfügung gestellt. Was können die Jugendlichen durch Ihr Engagement gewinnen?

Von Schwalbe können insgesamt 6 tolle Reifentaschen gewonnen werden. Absolut einzigartig im Design und mit echten Schwalbe-Reifen verarbeitet.

 

Welcher Film hat Ihnen persönlich 2013 besonders gefallen und warum?

Das ist wirklich schwer zu beantworten, da ich viele Filme aufgrund der Ideen und der Umsetzung toll fand. Letztendlich haben für mich die Filme „Follow“ und „Vélove“ im letzten Jahr jedoch verdient gewonnen.

Worauf freuen Sie sich in der zweiten Runde des Wettbewerbs besonders?

Ich bin gespannt wie das Thema „Die Große Freiheit“ in hoffentlich vielen neuen Projekten umgesetzt wird. Es passt jedenfalls sehr gut zum Fahrradfahren.