„Vélove“ – Der erste Film aus dem Rheinland

Der 22. Film ist in Köln entstanden. Ekaterinas „Vélove“ zeigt, was ein Fahrrad ausmacht: Freiheit, Glücksgefühl, Liebe. „Auf Fahrrädern kommen wir viel um die Welt, kriegen einiges zu sehen und lernen vielleicht auch andere Fahrradliebhaber kennen. Sie können uns zusammen bringen und wir können auf ihnen viel spannendes erleben. Mein Film soll dazu inspirieren, mehr auf Fahrrädern mit seinen Freunden zu unternehmen und zeigt unter anderem, was man auf ihnen machen kann: Von einfach durch die Stadt fahren, bis zu Tricks wie die BMXer. Sie haben etwas romantisches an sich, können aber auch nützlich sein,“ so die junge Regisseurin.

„I am Billy“

Gina, Jördis und Tom stecken hinter dem 21. Film bei Like it – Bike it. In ihrem Film geht es um eine Bikergang, die ihrem Mitschüler das Leben schwer macht. Wie ein Fahrrad die Vorurteile ausräumt, erfahrt ihr in dem Video.

„green woods“ und das Gefühl von Freiheit

David und Sören zeigen in ihrem Film das Gefühl von totaler Freiheit: „Wenn man auf dem Bike durch den Wald heizt, vergisst man all seine Sorgen und der Kopf wird völlig klar, wenn man sich auf eine Sache konzentriert. Man denkt nicht nach und einzig allein die Reaktion zählt. Deshalb gehört Biken zu meinen größten Leidenschaften, was dieses Video wiederspiegeln soll.“

Fahrrad frei!

„Fahrrad = Freiheit“ lautet das Motto dieses Films von Sarah, Judith und Marcia und genau aus diesem Grund lieben sie ihr Fahrrad, denn es macht sie unabhängig vom Elterntaxi. Außerdem kann man sich auf dem Rad prima vom Schulstress erholen.