Like it – Bike it geht in die Verlängerung

Weil so schön ist, Fahrradfilme zu drehen, geben wir euch noch mehr Zeit dafür! Falls ihr es in den Sommerferien nicht geschafft habt, eure Freude am Fahren per Kamera oder Handy festzuhalten, könnt ihr das nun noch in den Herbstferien tun.

Am 11.11. heißt es dann: Ende Gelände. Bis dahin müsst ihr uns eure Wettbewerbsbeiträge geschickt haben, wenn ihr gewinnen wollt.

www.pd-f.de / Gregor Bresser

Keine Angst vor der Liebe

Liebe Leute, unser Motto 2013 heißt zwar Fahrradliebe – aber das bedeutet nicht, dass euer Bike rosa und mit Herzchen behäkelt sein muss. Kann es natürlich … Doch wenn ihr euch einfach dabei filmt, wie ihr auf eurem MTB den Hügel runterrutscht oder einen Salto im Bike-Park schlagt, ist das ebenso brillant – Hauptsache Spaß auf dem Sattel!

Bikepark Winterberg

Pimp your bike

Euer Fahrrad hat euch seit Jahren treue Dienste geleistet – doch ihr findet es "Pimp your Bike"mittlerweile einfach langweilig? Es sieht einfach unspektakulär aus, ihr könnt euch nicht damit schmücken? Dann hübscht es auf – beispielsweise mit Leoparden-Satteln, Sonnenblumen-Klingeln oder Blumenlenker.

Das Buch „Pimp your bike! Accessoires rund ums Rad“ beispielsweise beschreibt, wie ihr aus eurem Fahrrad ein absolutes Unikat und Lieblingsstück macht – und zwar, indem ihr selbst Hand anlegt: schneidet, häkelt, klebt oder strickt.

Zubehör, um euer Fahrrad zu EUREM unverwechselbaren Bike zu machen, findet ihr unter anderem im Online-Shop des Hamburger Fahrradhändlers The Big Lebikeski.

Wenn ihr euer Rad lieber in professionelle Hände geben wollt: Ab zum nächsten Fahrradhändler und fragen, was er für ein neues Outfit tun kann – wie dieses Mädel hier es gemacht hat.

Ob nun DIY oder professionelles Pimpen: Zeigt uns, wie sehr ihr euer Fahrrad liebt, gebt ihm ein Makeover, filmt das und macht mit bei unserem Wettbewerb!

Der Mann, der auf seinem Fahrrad lebte

Der Kanadier Guillaume Blanchet ist Hunderte von Tagen durch Montreal geradelt, ohne abzusteigen – er hat quasi auf seinem Fahrrad gelebt. Und dabei all das getan, was man halt so macht im Alltag: gekocht, geduscht, sich rasiert, telefoniert, seine Freundin getroffen, mit seinen Kumpels Bier getrunken …

Sein Video hat viele Preise gewonnen. Bei Like it – Bike it kann er allerdings nicht mitmachen – er ist zu alt …

Aber macht ihr es doch wie der Kanadier und schickt uns einen Film darüber, was ihr auf eurem Fahrrad so alles erledigt. Und denkt daran: zwischendurch ruhig immer mal wieder eine Hand um den Lenker legen …

Üben, üben, üben

Oder einfach gucken und Fan oder neidisch werden.

Der Typ hier ist der schottische Street-Trial-Fahrer Danny MacAskill, Jahrgang ’85, der mit seinem Bike selten einfach nur geradeaus fährt. Er springt eher über Telefonzellen, mit einem Überschlag von einer Wippe – oder, wie in diesem Video, über die Ruinen auf einem alten Eisenbahngelände.

Ein YouTube-Star wurde Danny MacAskill 2009 mit dem Clip „Inspired Bicycles“ mit mehr als 33 Millionen Klicks.

Dreht euren eigenen Fahrrad-Film, zeigt uns, was ihr auf eurem Bike drauf habt, und sammelt selbst Klicks – Helm nicht vergessen!

Wer bremst, verliert

Fahrradkuriere haben ein rasantes Leben – und bieten Stoff für gleich zwei Fahrradactionfilme! Zugegeben, beide schon etwas älter, dennoch unsere Filmtipps – mit dem Fahrrad als Hauptdarsteller.

In „Premium Rush“ liefern sich ein korrupter Cop und ein gewitzter Radkurier eine Verfolgungsjagd durch die Straßenschluchten Manhattans. Und in der Schweizer Actionkomödie „Dead Fucking Last“ müssen sich drei Jungs von einem etablierten Velokurierunternehmen gegen die weibliche Konkurrenz behaupten.

Dreht doch auch einen Actionfilm! Zum Beispiel über einen Fahrradkurier. Aber nicht jeden Stunt aus den vorgestellten Actionkrachern nachmachen …